AGBs

Teilnahme- und Zahlungsbedingungen für Weiterbildungsveranstaltungen und Vermietungen der Casablanca gGmbH

Weiterbildungsveranstaltungen
Mit der Anmeldung werden die folgenden allgemeinen Teilnahme- und Zahlungsbedingungen anerkannt.

1.) Anmeldung und Zahlungsbedingungen
Aufgrund der begrenzten Teilnehmerzahl bei unseren Veranstaltungen empfiehlt sich eine möglichst frühzeitige Anmeldung. Die Anmeldung ist in jedem Fall in Textform (Brief, Fax, E-Mail, online) vorzunehmen.

Die Casablanca Medienhaus gemeinnützige GmbH bestätigt den Eingang der Anmeldung zeitnah. Sollte die Veranstaltung bereits ausgebucht sein, teilen wir Ihnen mit, ob und wann eine Wiederholungsveranstaltung geplant ist. Nach Teilnahme an einer Weiterbildungsveranstaltung wird die Rechnung zugesandt. Das Veranstaltungsentgelt ist nach Rechnungserhalt innerhalb von 10 Tagen fällig.

Auch bei kostenfreien Workshops/Seminaren ist eine Anmeldung verpflichtend. Besonders im Hinblick darauf, dass Förderinstitutionen die Fördermittel mit dem Fokus auf Auslastung des Angebots gewähren. Bis zu 10 Werktagen vor Workshop-/Seminar-Start kann sich kostenfrei abgemeldet werden. Innerhalb der 10 Werktage vor Beginn entsteht eine Bearbeitungsgebühr von 10,00€. Bei Nichterscheinen ohne Abmeldung wird eine Bearbeitungs- und Koordinationspauschale von 50,00€ pro Person fällig. Sollten die Fördermittel aufgrund zu geringer Teilnehmendenzahl nicht erstattet werden, behält sich die Casablanca Medienhaus gemeinnützige GmbH eine anteilige Rechnungsstellung des Förderbetrags den nicht erschienenen Teilnehmenden gegenüber vor.

Bei Zahlungsverzug behält sich die Casablanca Medienhaus gemeinnützige GmbH die Erhebung von Mahn- und/oder Bearbeitungsgebühren, Auslagenersatz vor. Mit der Anmeldung erklärt sich der Teilnehmer mit der automatisierten Be- und Verarbeitung der personenbezogenen Daten für Zwecke der Veranstaltungsabwicklung und –abrechnung einverstanden.

2.) Widerrufsbelehrung (Privatkunden)
Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen bis zu 10 Werktagen vor Beginn der Weiterbildungsveranstaltung ohne Angaben von Gründen den mit der verbindlichen Anmeldung geschlossenen Vertrag zu widerrufen.

Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsabschlusses.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns, der Casablanca Medienhaus gemeinnützige GmbH, Friedenstraße 23, 01097 Dresden mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief oder E – Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden (Poststempel).

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, werden wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrages bei uns eingegangen ist. Bitte geben Sie uns diesbezüglich die Kontodaten für die Rückerstattung.

3.) Absage, Ausfall und Verlegung von Weiterbildungsveranstaltungen
Die Casablanca Medienhaus gemeinnützige GmbH hat das Recht, insbesondere bei nicht ausreichenden An-meldungen, Veranstaltungen abzusagen. Bereits gezahlte Entgelte werden in diesem Fall erstattet. Die Casablanca Medienhaus gemeinnützige GmbH behält sich weiterhin vor, Ort, Raum und Dozenten der Veranstaltung oder den Ablaufplan aus betrieblichen oder personellen Gründen zu ändern. Diese Änderungen berechtigen die Teilnehmer weder zum Rücktritt vom Vertrag noch zur Minderung des Entgeltes. Das gleiche gilt, wenn kurzfristig behebbare Störungen an Soft- und Hardware von unterrichtsnotwendigen elektronischen Geräten/Medien auftreten.

4.) Ausschluss von der Teilnahme
Die Casablanca Medienhaus gemeinnützige GmbH ist berechtigt, Teilnehmer in besonderen Fällen, z.B. Zahlungsverzug, Störung der Veranstaltung und des Betriebsablaufes von der weiteren Teilnahme auszuschließen. Im Falle eines Ausschlusses richtet sich der finanzielle Anspruch der Casablanca gemeinnützige GmbH nach Ziffer 3) der allgemeinen Teilnahmebedingungen.

5.) Haftung der Casablanca Medienhaus gemeinnützige GmbH
Die Casablanca Medienhaus gemeinnützige GmbH haftet nicht für Schäden, insbesondere für solche aus Unfällen, Beschädigungen, Verlust oder Diebstahl.
Die im Rahmen der Veranstaltung zur Verfügung gestellten Lernmaterialien werden nach bestem Wissen und Kenntnisstand erstellt. Haftung und Gewähr für Korrektheit, Aktualität und Vollständigkeit der Inhalte sind ausgeschlossen.

Vermietung von Räumen

1.) Anmietung und Reinigung
Die Räumlichkeiten werden entsprechend den schriftlich getroffenen Vereinbarungen bereitgestellt und beinhalten Standardbeleuchtung sowie Strom, Heizung. Die Benutzung der Räumlichkeiten wird dem Mieter nur für die vereinbarte Zeit und ausschließlich zu dem vereinbarten Zweck gestattet.

Bei Überschreitung von Mietzeiten (Dauer der eigentlichen Veranstaltung zuzüglich Auf- und Abbau) erfolgt eine Nachberechnung, wobei jede angefangene Stunde als volle Stunde berechnet wird.
Des Weiteren behält sich die Casablanca Medienhaus gemeinnützige GmbH ausdrücklich die Berechnung von über das übliche Maß hinausgehenden Bereitstellungs- und Reinigungskosten vor.

Werden von der Casablanca Medienhaus gemeinnützige GmbH besondere, vertraglich nicht vorgesehene Arbeitsleistungen übernommen, so trägt der Mieter hierfür die Kosten, welche ihm nachträglich in Rechnung gestellt werden können. Eine Überlassung des Mietobjektes an Dritte, ganz oder teilweise, ist dem Mieter nicht gestattet.

Der Mieter hat der Casablanca Medienhaus gemeinnützige GmbH bei Vertragsunterzeichnung einen Verantwortlichen zu benennen, der während der Benutzung der Räumlichkeiten und über die gesamte Laufzeit für die Casablanca Medienhaus gemeinnützige GmbH erreichbar sein muss.

Die gastronomische Betreuung aller Veranstaltungen bedarf der schriftlichen Zustimmung der Casablanca Medienhaus gemeinnützige GmbH. Jegliche Verkaufstätigkeit sowie die Ausübung sonstiger Gewerbe ist nicht gestattet.

Nach jeder Veranstaltung werden pauschal 15,00 Euro Standard-Reinigung seitens der Casablanca Medienhaus gemeinnützige GmbH veranschlagt. Davon ausgenommen sind Extremverschmutzungen. In diesem Fall werden die tatsächlichen und die für Ihre Beseitigung entstehenden Kosten sowie der Arbeitsaufwand der Casablanca Medienhaus gemeinnützige GmbH dem Mieter gesondert berechnet.

2.) Anmietung von Zusatzgerätschaften
Auf Wunsch können vom Mieter Zusatzgerätschaften von der Casablanca Medienhaus gemeinnützige GmbH angemietet werden.

Die Entgelte für Zusatzgerätschaften entnehmen Sie bitte unserer Gebührentabelle, welche Sie bei einer Anfrage per E-Mail in Form eines PDF Dokumentes zugesendet bekommen.

3.) Rücktritt vom Mietvertrag durch die Casablanca Medienhaus gemeinnützige GmbH
Die Entscheidung, ob und inwieweit eine Veranstaltung zugelassen wird, trifft allein die Casablanca Medienhaus gemeinnützige GmbH. Die Casablanca Medienhaus gemeinnützige GmbH kann nach Abschluss dieser Vereinbarung fristlos von ihr zurücktreten, wenn:

Der Casablanca gemeinnützige GmbH Tatsachen bekannt werden, dass die geplante Veranstaltung den bestehenden Gesetzen und Vereinbarungen widerspricht oder durch die beabsichtigte Veranstaltung eine Störung der öffentlichen Ordnung und Sicherheit zu befürchten ist. Desweiteren hat die Casablanca Medienhaus gemeinnützige GmbH das Recht Mitparteien fristlos zu kündigen, wenn eine politisch extreme Gesinnung sich abzeichnet. Casablanca Medienhaus gemeinnützige GmbH versteht sich als kulturelle Bildungsinstitution und gibt politisch extremen Standpunkten oder mit diesen in Verbindung zu bringenden Institutionen keinen Raum.

Die vergebenen Seminarräume infolge höherer Gewalt oder nicht durch die vertretbare Verschuldungen nicht zur Verfügung gestellt werden können oder der Mieter aus früheren Verträgen mehr als 30 Tage im Zahlungsrückstand ist.

4.) Rücktritt vom Mietvertrag durch den Mieter
Erklärt der Mieter den Rücktritt vom Mietvertrag vor dem vereinbarten Veranstaltungstermin, so sind Stornogebühren und bereits angefallene Zusatzkosten wie folgt zu entrichten

Bis zu 7 Tage vor Veranstaltungstermin 70%,
Bis zu 14 Tage vor Veranstaltungstermin 50%,
Bis zu 30 Tage vor Veranstaltungstermin 25% der vereinbarten Miete.

5.) Ablauf der Veranstaltung durch den Mieter
Der Mieter darf eigene oder fremde Einrichtungsgegenstände, insbesondere Dekorationen, Geräte, Medien usw. nur mit vorheriger schriftlicher Zustimmung durch die Casablanca gemeinnützige GmbH in die, für die Veranstaltung zur Verfügung gestellten, Räumlichkeiten einbringen.

Bei der Einbringung von fremden Einrichtungsgegenständen sind die polizeilichen und sonstigen behördlichen Vorschriften zu beachten.

Jede bauliche oder sonstige Veränderung ist nicht gestattet. Der Mieter hat bei Zuwiderhandlung für die Wiederherstellung des ursprünglichen Zustandes auf seine Kosten zu sorgen.
Es gilt für sämtliche Räumlichkeiten absolutes Rauchverbot und die Einhaltung der Ruhezeiten sowie der allgemeinen Hausordnung ist verpflichtend. Der Mieter haftet für Verstöße!

6). Werbung
Jede Art von Werbung in den Räumlichkeiten der Casablanca gemeinnützige GmbH und auf dem umgebenden Gelände bedarf in allen Fällen der besonderen schriftlichen Erlaubnis.
Auf allen Drucksachen, Plakaten, Eintrittskarten, Einladungen etc. ist der Mieter anzugeben, um kenntlich zu machen, dass ein Rechtsverhältnis zwischen Veranstaltungsbesucher und Mieter besteht, nicht etwa zwischen Besucher oder Dritten und der Casablanca gemeinnützige GmbH.

7.) Haftung
Die Casablanca gemeinnützige GmbH übergibt die zur Verfügung gestellten Räumlichkeiten und Einrichtungen in ordnungsgemäßen Zustand, wovon sich der Mieter bei der Übergabe zu überzeugen hat. Eventuelle Beanstandungen sind sofort der Casablanca gemeinnützige GmbH zu melden. Nachträgliche Beanstandungen können nicht mehr geltend gemacht werden.

Die Casablanca gemeinnützige GmbH haftet lediglich im Rahmen der gesetzlichen Haftpflicht.

Im Falle von Diebstahl, Verlust oder Beschädigung mitgebrachter Gegenstände, insbesondere auch Wertgegenständen, übernimmt die Casablanca gemeinnützige GmbH keine Haftung.

Der Mieter haftet für die am Gebäude oder am Inventar infolge der Veranstaltung entstehen Schäden, die bei Einbringung von Gegenständen und Auf- und Abbau an Personen oder Sachen verursacht werden sowie alle Folgen, die sich aus der Überschreitung der, in diesen allgemeinen Geschäftsbedingungen angegebenen, Höchstbesucheranzahl von 50 Personen ergeben.

Die Casablanca gemeinnützige GmbH haftet nicht für höhere Gewalt, welche sie nicht beeinflussen kann, wie z.B. Stromausfall, Überspannungsschäden, Internetverfügbarkeit oder -geschwindigkeit, unerwartete Ausfälle technischer Gerätschaften.

8.) Gerichtsstand und Wirksamkeit
Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen treten mit dem 01. Dezember 2014 in Kraft. Ausschließlicher Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus den zwischen der Casablanca gemeinnützige GmbH und ihren Vertragspartnern abgeschlossenen Verträgen ist Dresden. Es gilt deutsches Recht. Von diesem Vertrag abweichende Vereinbarungen gelten nur, wenn diese schriftlich durch die Casablanca gemeinnützige GmbH bestätigt werden.

9.) Salvatorische Klausel
Sollte eine Bestimmung dieses Vertrages ganz oder teilweise nicht rechtswirksam sein oder ihre Rechtswirksamkeit später verlieren, so wird hierdurch die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt.