Artikel
0 Kommentare

BaglamaKonzert im Mai

Shishbish spielen, Shisha rauchen und Petra Nachtmanova zuhören, wie sie anatolische Klänge ins Casablanca zaubert. Was kann es schöneres geben in einer lauen Nacht im Mai? Das Casablanca lädt ein, sich in gemütlicher Runde zu treffen, zu lauschen und mit einem in Deutschland recht unbekannten Instrument Bekanntschaft zu machen.

Petra Nachtmanova ist eine in Berlin lebende Musikerin, welche sich mit anatolischer Musik beschäftigt, Baglama spielt und dazu singt. Ihr eigener multinationaler Hintergrund und ihre Liebe zu den verschiedenen Kulturen haben ihr ermöglicht, in der anatolischen Kultur ein willkommener Gast zu sein und somit auch andere Menschen dazu einzuladen die eigenen kulturellen Grenzen zu überschreiten.

Für ganz neugierige Geister lassen sich zum Vorhören ein paar Konserven in der soundcloud von Petra Nachtmanova öffnen.

Am 7. Mai um 19:30 Uhr beginnt dieser wundervolle Abend mit einer kleinen Lesung aus Erich Kästners „Die Schildbürger“. Eine Antwort des Casablanca auf die kulturelle Ignoranz, welche in Dresden immer montags deutlich erstrahlt.

Dieses Konzert wurde von Tina Gebler organisiert und findet innerhalb der Fotoausstellung „standing on the street corner waiting for no one“ – Fotografien aus Osteuropa statt.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.